Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

24Sept
2015

Wechselbad der Gefühle

Gegen Mittag habe ich mit Mama und Papa geskypt <3 Die Verbindung war zwar sehr schlecht, aber dennoch schön sie mal gesehen zu haben :) 

Da Karoline seit gestern unterwegs ist (Gaucho Festival und übers Wochenende in Buenos Aires), bin ich heute sehr gut gelaunt vierzig Minuten eher zur Arbeit. Übliche Aufgaben erledigt und dann mit einer anderen Freiwilligen eine Therapiestunde gemacht. Dabei mag ich das andere Mädel gar nicht. Als wir uns kennen lernten vor drei Wochen, sagte sie, was ich denn in Argentinien wolle wenn ich doch kein Wort spanisch spreche (Karoline hat es mir übersetzt) absolut arrogant. Heute hat mich die Klientin etwas gefragt und da ich einzelne Wörter verstanden habe, wollte sie wissen wie mein Geburtstag war. Und bevor ich Überbaupt antworten konnte, sagte die doofe Ziege: No able Espanol (spricht kein Spanisch) und lachte. Ar! Ich war so verletzt, traurig und wütend. Auf die Ziege und auf mich, dass ich langsam mal was unternehmen muss... 

Später sagte mir Veronica, dass ich Kechon (Pferd welches ich seit Tagen/ Wochen reite) fertig machen und reiten soll. So schlecht gelaunt, dass ich dachte, ok schnelle Runde auf dem Gaul und gut ist.    Veronica wollte, dass ich auch heute springe und sagte "Salto". Kein Problem-nehmen wir die kleinen Hindernisse für ein bisschen Gymnastik. Irgendwann bemerkte ich, dass mich Veronicas Mann Peco beobachtet. Normalerweise ist der eher selten zu sehen. Er kam auf den Reitplatz und baute ein höheres Hindernis etwas tiefer, dennoch kleiner als das Hindernis, welches ich gestern gesprungen bin. Um ihm zu zeigen, dass ich mit dem Pferd höher springen kann, bin ich einfach über das Hindernis von gestern gesprungen. Peco stand mit großen Augen da und fing an zu klatschen. Er erklärte mir mit Körpersprache, was er so toll an mit findet. Kurz zusammengefasst: keine Angst, gutes anreiten an den Sprung, richtige Hilfen im richtigen Moment, Lehrer für das Pferd und ihm gefällt mein europäischer Reitstil. 

Er sagte was zu Veronica und ging.Vero eskalierte körperlich wortlos und sprang dauerhaft freudestrahlend in die Luft. Ich wusste erst nicht wie mir geschah, bis sie es mir erklärte " hermoso, he love you. You ride the horse from my huseband tomorrow or Monday" (wunderbar-er liebt dich. Du reitest das Pferd von meinem Mann morgen oder Montag.) Ihr Mann ist ein sehr angesehener Springreiter hier in Argentinien und ging früher auf Turniere- im Aufenthaltsraum mehrere Auszeichnungen. JACKPOT :) Oh war ich happy- tolle Anerkennung.

Anschließend sollte ich ein Jungpferd longieren. Da dieses sehr neugierig war, auf das was sich draußen abspielt, bin ich zur Belohnung nach getaner Arbeit mit dem rausgegangen. Zur Sicherheit habe ich Claudia (Helferin) mitgenommen- man weiß ja nie. Alles ganz super, bis dumme Vögel das Singen anfingen, das Pferd sich erschrak und direkt in meinen Hacken sprang. Vor Schmerz schossen mir Tränen in die Augen.

 Knöchel gekühlt- wurde dick.