Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

07Dezember
2015

Recoletta

Heute morgen habe ich mal wieder eine kostenlose Stadtführung mitgemacht und diesmal ging es in den Stadtteil Recoletta.

Junge Menschen bieten diese Stadtführungen an, um sich kleines Geld dazu zu verdienen. Sie verlangen kein Geld, aber freuen sich über "Spenden". Sie meinen, dass lohnt sich eher, denn kostenlos zieht die Leute an. Recht haben sie laughing Wir waren heute über 30 Leute.

Die Tour führte zum alten Theater, zum teuersten Hotel- in diesem die Rolling Stones oder Madonna übernachtet haben. Im Anschluss sind wir zum Friedhof von Buenos Aires. Gruselig sag ich euch! Ich fühle mich schon auf kleinen Friedhöfen in Deutschland sehr unwohl und gehe dort auch eigentlich nur drauf, für eine Beerdigung. Dieses heute hat mir nicht nur einmal Gänsehaut bereitet... Die Familien bauen sich kleine Häuser (für mich sehen sie zumindest so aus) mit Tür, Fenster und Keller auf diesen Friedhof und meistens wird die ganze Familie darin beerdigt. 

Was mich sehr traf war, ein Haus mit 5 Särgen drin. Zwei groβe, zwei kleinere und ein ganz kleiner. Nach der Tafel zu urteilen, waren das wohl Urgroβeltern, zwei junge Kinder im Alter von 17 Jahren und der kleinste Sarg gehörte einem Jungen, der gerade mal 2 Tage alt wurde.... oh mein Gott. Anschlieβend wollte ich nur noch runter von diesem Friedhof und lenkte mich auf einem kleinen Markt ab. 

Dann ging es zurück zum Hostel und habe entspannt :) Nach sechs Stunden in der Stadt, darf man das auch <3 Abends habe ich zum ersten Mal nach 3,5 Monaten gekocht laughing Wow! ich fing erstmal klein an: Nudeln mit Tomatensoβe undecidedlaughing