Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

11Oktober
2015

La Cumbrecita

War in drei Stunden mit dem Bus zu erreichen und zählt noch immer zur Provinz Córdoba.

Unsere Gastmutter meinte, dass es dort sehr kalt wäre, doch das Internet sagte über 15°C. Kalt ist dann ja scheinbar ansichtssache.

Lotte und ich wollten eine Nacht dort bleiben und packten somit auch Schlafsachen ein. Ein Hostel würden wir mit Sicherheit spontan finden. Karoline wollte abends nach Hause fahren. 

In La Cumbrecita angekommen, war es unfassbar kalt. Nur 4°C, regen und ich dachte mir friert alles ab. Somit habe ich meine schlafsachen unter meine Kleidung gezogen und ein Wechselshirt. Es war immer noch zu kalt!! Also haben wir beschlossen, ganz viel zu laufen und uns anschließend mit einer heißen Schokolade im Café zu belohnen.

Die Stadt ist ein Traum und erinnert etwas an Bayern, sogar mit Deutschland Flaggen. In manchen Läden lief sogar Bayrische Musik. Völlig abgefahren. Hier dürfen keine Autos in der Stadt fahren und alle die ein Auto besitzen, müssen ihre Karosserie auf dem zwei Kilometer entfernten Parkplatz abstellen. Lediglich ein Shuttle Bus fährt vom Ortseingang zum Parkplatz. Es war so schön ruhig :)

 

Wir haben drei Wasserfälle gesehen. Bei dem letzten und größten, fing es dann sogar ein bisschen an zu schneien. Arr zu kalt! Dennoch liebe ich diese tolle Natur <3

Aufgrund eines Festivals in der Nähe, waren natürlich alle Hostels und Hotels ausgebucht. Nur ein Hotel für 90€ die Nacht war noch frei.. Nein danke! Somit sind wir drei dann gegen abend, nach einer heißen Schokolade im Café nach Hause gefahren.