Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

31August
2015

Erster Arbeitstag

Heute war mein erster Arbeitstag auf der Pferdefarm von Veronica. Sie ist dort die Hofbesitzerin und gleichzeitig Therapeutin für die Pferdetherapie.

Karoline und ich haben uns 15 Minuten früher auf den weg zum Bus gemacht, da diese hier sehr unregelmäßig fahren. Nach 30 Minuten Verspätung kam der Bus dann, der uns in 45 Minuten aufs Land fuhr.

Während der Busfahrten steigen mehrere Verkäufer an beliebigen Bushaltestellen ein und versuchen den Leuten ihre Produkte zu verkaufen. Damit sie die kurze Fahrtzeit nicht zahlen brauchen, schenken sie dem Busfahrer eines ihrer Produkte und steigen bei der nächsten Gelegenheit wieder aus. Auf der ganzen Strecke waren es 8 Verkäufer.

Was mich sehr beeindruckt ist, dass bevor Senioren/ Menschen mit Behinderungen/ Mütter+Kinder  den Bus überhaupt betreten, bereits einige Leute aufstehen, damit diese sich auf ihren Platz setzen können. Selbstverständlich hier...

Um 15 Uhr begann mein Arbeitstag mit Pferdeboxen misten. Anschließend sollte ich ein Pferd fertig machen, mich draufschwingen um es für die Therapie abzureiten. Hammer dieses Gefühl. Allerdings werden die Pferde hier nicht groß warmgeritten, am besten gleich im Galopp die Halle betreten.

MeinMein Koordinator von der Agentur war zwischenzeitlich da, um zu fragen wie es mir geht = "Bueno" (Gut)

Als ich Veronica erzählte, dass ich bis zum 08.12.2015 auf der Farm bin, hat sie mich abgeknutscht und ist wie von einer Biene gestochen zur anderen Therapeutin Claudia gerannt, um ihr zu erzählen, dass ich noch lange da bleibe :D Wahnsinn diese Frau! :)

Anschließend nochmal Boxen gemistet, Pferde für die Therapie fertig gemacht und zwei Theapiestunden begleitet. Ein kleines Mädchen mit Gleichgewichtsproblemen und ein 24 jähriger Mann mit einer geistigen Behinderung. Wir hatten eine Menge Spaß :) 

 Claudia- die zweite Therapeutin 

 ein T-shirt bekam ich auch, damit ich zum Team gehöre :)