Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

12November
2015

Aussage bei Polizei

Heute morgen ging es um 9.30 Uhr mit dem Bus richtung Büro der Agentur. Dort habe ich nochmal meine Mails und Facebook gecheckt. 

Anschließend bin ich dann mit meinem Koordinator Santiago zur Polizei gefahren, um dort meine Aussage zu machen. Nach zwanzig Minuten warten, kam ich dann auch dran und ein junger Mann bat mich alleine rein, da er Englisch sprach. Somit war Santiago als Übersetzer völlig überflüssig :D 

Der nette Kerl fragte mich nach Personalien für meine Aussage. So vermutete ich es zumindest erst.... Name? Alter? Single? Handynummer? Ehm ja.... So viel dazu. Als ich ihm aber sagte, dass ich ja keine Nummer durch den Diebstahl habe, fühlte er sich etwas ertappt und wurde rot :D meine Aussage gemacht und habe dann die Polizei mit Santiago wieder verlassen. Draußen fragte ich ihn dann, ob es typisch ist, dass man nach dem Beziehungsstatus und der Telefonnummer gefragt wird. Santi verneinte dieses und fing an zu lachen :D vielleicht versucht der Polizist es ja dann über meine deutsche Adresse und schickt mir ne Karte :D 

Dann bin ich erneut zum Büro, habe meine Aussage eingescannt (Santiago glaubt, dass wenn ich die Aussage zu Projects Abroad sende, ich dann eventuell 500 Pesos ~48€ bekomme) und anschließend ein paar Bilder ausgedruckt. Wofür? Werden wenige in den nächsten zwei-drei Wochen erfahren ;) 

Am Nachmittag ging es wie gewohnt zur Arbeit. 

heute waren es übrigens 35 Grad