Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

31Oktober
2015

Alta Gracia

Gegen Mittag bin ich mit Selina nach Alta Gracia, eine Stunde etwa von Córdoba und zählt zur Provinz Córdoba, gefahren. Dort sind wir ein bisschen rumgelaufen, die Stadt erkundet und haben das "Che Guevara" Museum besucht. Anschließend in ein Café, wo es Schokokuchen und Kaffee mit Baileys gab. Sehr lecker. Gegen 19.00 Uhr sind wir zurück gefahren. 

In Córdoba habe ich im Anschluss einen langen Spaziergang gemacht und darüber nachgedacht, wie mich diese Zeit hier beeinflusst hat und was sich geändert hat für mich. Erfahrungen konnte ich bereits schon viele sammeln und werde wohl meinen Weg für die Zukunft finden. Auch ohne manche Menschen, die ich vor Argentinien eigentlich immer an meiner Seite dachte. Schade, aber jeder muss dieses für sich wissen, denn jeder ist seines Glückes Schmied sagt Mama immer. 

Ich denke schon, dass diese Zeit vieles geändert hat und sich hoffentlich noch einiges ändern wird, dennoch bereue ich es nicht nach Argentinien gegangen zu sein! Im Gegenteil, es zeigen sich große Bedeutungen und Wertschätzungen in kleinen Dingen. Danke, an die Leute, die mir zu dieser Reise geraten haben ;) ! Für alle sicherlich eine Erfahrung wert... 

Nachts um halb eins, bin ich mit Selina losgezogen in einige Bars, in denen wir viele Leute kennen gelernt und die letzte Bar auch ziemlich betrunken verlassen haben. Wir haben auf den heutigen Tag, dessen Ereignisse und Erfahrungen angestoßen. Man sollte eigentlich jeden Tag feiern- irgendwie gibt es ja immer einen Grund und mag er noch so klein sein. "Prost" pflegte es der Mexikaner zu sagen. 

Heute gabs "Plan B". Auf der Rückseite stand, dass der Wein für neue Erfahrungen und andere Wege steht. Zudem, dass man nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft schauen soll. Wie passend :D