Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

Berichte von 11/2015

30November
2015

Back in Cordoba

Eine Stunde spaeter als eigentlich geplant, kam ich dann um 10 Uhr in Cordoba an und bin direkt im Anschluss ins Fitnessstudio gegangen.

Auf ging es dann zur Arbeit und ich musste mich von den ersten Klienten heute verabschieden frown Zudem haben wir einige Bilder gemacht, die an diese Zeit erinnern sollen. 

Mit Carmen und Benni smile

Diesen Kerl werde ich vermissen. Dieser kleine Junge ist mir so ans Herz gewachsen und musste beim Abschied weinen! Die Mutter bedankte sich, kuesste meine Wangen und sagte, dass ich eine wunderbare Person sei! cry

29November
2015

Tagesausflug 2

Heute wurde ich um 7.30 Uhr abgeholt, haben wieder bei einem Kiosk halt gemacht und es ging Richtung Cafayate. 

Viel Natur und tolle Berge auf dem Weg :) Als wir naach 2 Stunden halt machten, um die Landschaft zu geniessen und Fotos zu machen, hat der Busfahrer in der Zeit die Reifen kontrolliert = Platten! Und das eine Stunde vor Ziel.

Haben zwei Stunden im Nichts gewartet, weil der Busfahrer versucht hat, den Reifen auf irgendeine Art zu reparieren. Ersatzreifen und Handyempfang gab es nicht... Nach zwei Stunden entschied sich der Reiseleiter, die nachfolgenden Busse anzuhalten, damit diese uns mitnehmen. Die zwei Busunternehmen die kamen, waren allerdings komplett voll. Und da wir zu lange gewartet haben, kamen auch keine Busse mehr... Dann hiess es Finger raus und trampen laughing Bei so einer grossen Gruppe von 12 Personen war das gar nicht einfach, aber wir kamen Gruppenweise nach Cafayate. Ich bin mit einem anderen Maedel in einem Mini Bus im Kofferraum auf Gartenstuehlen mitgefahren. Heiland war das ein Spass laughing 

Als wir in Cafayate angekommen sind, haben wir alle anderen gesucht und auch in einem verabredeten Restaurant gefunden. Dort haben wir zu Mittag gegessen und im Anschluss fuer einen Moment die Stadt besichtigt. 

Der Reiseveranstalter, hat aus dem Ort einen anderen Bus/ Busfahrer organisiert, die uns wieder nach Salta brachten. Auf dem Rueckweg haben wir bei einer Weinerei stop gemacht und da uns nicht viel Zeit blieb durch den Platten, gab es nur eine kurze schnelle Weinprobe im Stehen. 

Im Anschluss ging es dann an vielen verschiedenen Gesteinen vorbei, die Aussahen wie die Titanic

und einen Frosch abbildeten

Halt wurde auch bei einem Steintheater gemacht. Die Steine waren wie zu einem Theater geformt. War man in diesem "Theater" hat es gehallt und ein Musiker, der sich etwas Geld verdienen wollte, spielte in diesem Theater und es klang wunderschoen!

Weitere Bilder haben wir bei einer anderen Rast gemacht.

 

Abends um 20.15 Uhr war ich zurueck am Hostel. Ganz fix umgezogen und fertig gemacht, denn um 21.00 Uhr fuhr mein Bus zurueck nach Cordoba! 12 Stunden, na dann Gute Nacht yell

28November
2015

Tagesausflug 1

Heute sollte ich zwischen 7.00 und 7.30 Uhr abgeholt werden und da die Argentinier nicht ganz puenktlich sind, hat es mich nicht gewundert, dass ich erst um 7.50 Uhr geholt wurde. Haben fix nen Stop bei einem Kiosk gemacht und sind dann auf die lange Reise gegangen. Neben mir sassen zwei Meadels aus Mendoza. Warum auch immer, aber sie hatten einen Narren an mir gefressen. Fragten mich vieles und wollten dauerhaft Bilder mit dem deutschen Maedchen laughing

Es ging zu dem Berg der sieben Farben "Purmamarca"

haben viel Landschaft gesehen, bis wir dann in einem Ort Rast gemacht haben fuer das Mittagessen. Dort gab es fuer mich Suppe, Alpaka (Lama Art) Fleisch mit Kartoffeln und zum Nachtisch einen Pudding. Sehr lecker!

Dann ging die Tour weiter und wir sind zu den Salinas Grandes gefahren. Dieses sind kleine Salzseen in mitten der Natur. Das Wasser ist fantastisch blau smile 

Als wir Fotos gemacht haben

ist die Muetze von einem Maedel in das Salzwasser gefallen. Nachdem sie getrocknet war, war diese grau (vorher schwarz) und hart laughing

Um 20 Uhr war ich dann wieder am Hostel. Die Tour war leider sehr auf Toursimus aus= schnell Fotos, nicht lange verweilen und weiter. Schade! 

27November
2015

Salta

Heute morgen bin ich dann puenktlich um 9.00 Uhr in Salta angekommen. Ich haette nicht gedacht, dass diese Fahrt so "einfach" wird. Dachte mir tut der Hintern weh, kann nicht schlafen und weiss nicht wie ich mich beschaeftigen kann. Aber alles gut gewesen und die meiste Zeit habe ich geschlafen. Zudem haben die Busse hier mehr Komfort als in Deutschland= sie sind bequem, breit genug und eine Stuetze fuer die Beine gibt es auch. 

cool

Dann bin ich zum gebuchten Hostel, habe eingecheckt und das Zimmer bezogen. Hatte eigentlich vor die Stadt zu erkunden, aber nachdem ich mich frisch gemacht hatte, habe ich meinen Zimmermitbewohner kennen gelernt. Patrick kommt aus der Schweiz, ist ende 30 und wollte sich seinen Wunsch vom Rumreisen in Argentinien erfuellen. 

Wir haben uns lange (6 Stunden) und ueber vieles im Garten des Hostels unterhalten, ehe wir dann beschlossen hatten, nochmal eine Runde in die Stadt zu gehen. Dort habe ich zwei Tagesausfluege mit meinem halben Englisch und halben Spanisch gebucht laughing 

Im Anschluss sind Patrick und ich noch in die Kathedrale von Salta und sind danach was Essen/ trinken gegangen. Der Abend verging wie im Flug und ich bin dann um 22.00 Uhr ins Bett gegangen- der naechste Tag wird lang!

26November
2015

organisieren

Morgens im Fitnessstudio und im Anschluss im Buero von Projects gewesen. Dort eine Unterschrift fuer die Reise am Wochenende geholt.

Dann im Reisebuero gewesen und "guenstige" Busreisen gebucht fuer das Wochenende und meine Reise die naechste Woche Freitag schon beginnt :) 

Auf der Arbeit lief alles wie immer und da ich heute Abend schon den Bus um 21.00 Uhr gebucht habe, durfte ich etwas frueher Feierabend machen.

Es ging nach Salta smile  Salta liegt ganz im Norden von Argentinien und ist mit dem Bus 12 Stunden von Cordoba entfernt, daher habe ich den Nachtbus gewaehlt. Gute Fahrt undecided

 

25November
2015

Tacos :)

Morgens wieder im Fitnessstudio gewesen und fleissig ausgepowert :) Im Anschluss fix bei der Post gewesen und nun endlich das Paket bzw. den grossen Briefumschlag geholt :) Wuhuuuu :) Post von Mama, Papa, Sarah und Julia <3 Allerdings darf ich es erst am 1.12 oeffnen... was da wohl drin ist, bin doch immer sooo neugierig!

Nach der Arbeit habe ich mich mit Selina und dem Mexikaner "Rodrigo" getroffen und wir waren einkaufen fuer einen Taco- Abend. Rodrigo hat uns gezeigt wie er Tacos macht und sie haben einfach fantastisch geschmeckt :) <3

 

Typische Getraenke fuer Cordoba habe ich probiert:

            Fernet (Art Jaegermeister) mit Cola       &   Rotwein mit Pitty (Art Fanta) 

24November
2015

Hopp Hopp Galopp :D

Morgens ging es wieder fuer eine Stunde ins Fitnessstudio :) Es macht unwahrscheinlich Spass und alle sagen immer wenn sie mich sehen "ahh Chicka de Alemania" :D 

Im Anschluss wollte ich eigentlich ein Taxi zur Post nehmen, um das Paket abzuholen, allerdings war kein einziges Taxi frei- erneut eine Demonstration :/ 

Bei der Arbeit lief alles wie immer und es gab viel zu tun. Bin heute wieder Kechon geritten/ gesprungen und es lief fantastisch. Veronica war ausser sich vor freude :)

Nach der Arbeit im Bus habe ich fix Facebook checken wollen und habe ein absolut suesse Nachricht meiner Cousine Jenny erhalten, dass es nicht mehr lange dauert und sie sich freut, mich in der Heimat begruessen zu koennen. Wow- hatte glasige Augen! So sweet <3

 

23November
2015

Rio Tercero

Heute morgen habe ich um acht Uhr den Bus Richtung Rio Tercero, Provinz von Cordoba, genommen. Die Fahrt dauerte zwei Stunden und brachte mich zu einer Dame "Rosina", die ich am Flughafen in Chile kennen gelernt habe. 

Dort habe ich heute das Zentrum und dessen Arbeit fuer Menschen mit Behinderungen kennen gelernt. Es war sehr interessant und spannend. 

Seit zwei Monaten bietet dieses Zentrum Schlafmoeglichkeiten fuer Menschen mit Behinderungen. Seit Beginn an, leben auch vier Personen dort. In der verlaengerung des Gebaeudes, finden tagsueber Angebote statt, wie zum Beispiel kochen oder Theater (heute miterlebt). Fuer die Angebote kommen weitere 20 Personen mit Behinderungen aus dem Ort, um Abwechslung zu erleben. 

Ich wurde sooo herzlich aufgenommen und alle hatten Fragen an mich... Uiui! Dann durfte ich das leckere Mittagessen mit geniessen und bin dann mit zu Rosina nach Hause. Dort habe ich ihren Mann und ihre zwei Soehne kennen gelernt. Haben uns lange ueber die Argentinische Kultur unterhalten und auch ueber die Arbeit im Zentrum. 

Im Anschluss sind wir nach der Mittagspause wieder zum Zentrum und dort wurde ich mit einem Kuchen ueberrascht. Extra fuer mich gebacken :) Das war sooo lieb. Um 16 Uhr habe ich mich von allen verabschiedet

Mit Rosina, ihrem Mann und einer Freundin sind wir dann in ein Cafe und haben es uns dort gut gehen lassen. Haben uns fast zwei Stunden unterhalten- Gott sei dank konnten alle Englisch sprechen :D  ehe es dann um 20 Uhr mit dem Bus zurueck nach Cordoba ging. 

 

FOTOS folgen

22November
2015

Rosario die 2te

Die Nacht war einfach der Horror. Kaum geschlafen und die anderen im Zimmer waren unfassbar laut, somit bin ich um halb sieben aufgestanden. 

Eigentlich hatte ich heute morgen viel vor und wollte eventuell eine Bootstour machen, doch beim Fruehstueck habe ich mich mit einem Intaliener und einer Deutschen verquatscht. Gegen 12 Uhr sind wir zu dritt dann losgezogen, in den naechsten grossen Park. 

Hier konnte man die Seele mal baumeln lassen. Die Gespraeche mit den anderen beiden haben einen sehr nachdenklich gemacht...

Um 15.45 Uhr ging der Bus zurueck nach Cordoba. Habe zwei von sechs Stunden schlafen koennen.

Abends, nach dem ueblichen spaeten Abendessen, bin ich voellig erschoepft ins Bett gefallen.

 

Heute waren Stichwahlen fuer den Praesidenten und es hat mit 51,68% Macri gewonnen. Meine Hausmutter Alicia war so unfassbar froh, denn seit 12 Jahren regierte ein und die selbe Frau und es veraenderte sich nichts.

21November
2015

Rosario

Schon morgens um sieben Uhr ging es mit dem Bus nach Rosario. Die Fahrt dauerte sechs Stunden und die meiste Zeit habe ich geschlafen. Schlafen ist was wunderbares :) 

Dort angekommen, bin ich ins Hostel, wo ich fuer Nacht mit Fruehstueck 10 € bezahle. Haette mir vor einigen Monaten sowas nicht vorstellen koennen.... Ich, in einem gemischten 6 Bettzimmer, wo das Hostel auch etwas mehr Sauberkeit vertragen koennte. 

Im Anschluss bin zum Wasser (grosser Fluss) und habe ich die Stadt besichtigt. Die Stadt ist klein aber niedlich. Gegen abend bin ich wieder zum Wasser und habe mir dort ein kleines Restaurant zum Essen gesucht. Es war herrlich, zu wissen, dass man am Wasser sitzt. Auch wenn ich es nicht rauschen gehoert habe, hat es mich dennoch beruhigt. Wenn ich gross bin, werde ich an der See wohnen oder mir ein Ferienhaus dort kaufen. Das muss doch Erholung pur sein :)

Abends gegen 23 Uhr hab ich mich dann wieder im Hostel eingefunden. An schlafen war kaum zu denken... Die anderen Gaeste waren sehr laut und die Zimmer sind hellhoerig. 

20November
2015

KÜss die Hand schöne Frau

Heute morgen ging es wieder frueh ins Fitnessstudi. Bereits um acht Uhr stand ich mit meinem Stepper, meiner Matte und meinen Gewichten bereit fuer den Kurs. Eine Stunde lang wurde es dann sportich zu englischer Musik. Die Schweisstropfen machten ein Wettrennen auf meiner Stirn. Zum Ende bzw. vor den Dehnuebungen, kam der gutaussehende Trainer zu mir, nahm meine Hand, kuesste diese und fragte nach meinem Namen. Da ich so sprachlos war, brachte ich nicht mehr als "Lena" ueber die Lippen :D

Anschliessend war ich im Projects Abroad Buero, habe dort die Postbescheinigung abgeholt und noch etwas im Internet gesurft. 

Am Nachmittag ging es wieder zur Arbeit. Heute hat mich die ganze zeit ein Kursteilnehmer beobachtet und ich wunderte mich, was an mir heute so anders war... In der Pause kam er dann zu mir und wollte Bilder mit mir machen :D Nachdem wir einige witzige Bilder gemacht und uns grob auf Spanisch unterhalten haben, bedankte er sich mit einer Umarmung :D LÄUFT bei euch Jungs

19November
2015

Merci, dass es euch gibt!

Heute morgen im GYM, oder auch Fitnessstudio genannt, gewesen und erstmal schoen ausgepowert ;) 

Anschliessend fix zur Post und einen Briefumschlag weggebracht, Kosmetikprodukte fuer die naechsten Wochen gekauft und Bilder auf meinem USB Stick im Internet gesichert. Erfahren, dass wieder Post auf mich im Buero wartet... Was ist denn los mit euch ihr lieben? DANKE :) :* Bin gespannt.

Aber nun muss ich sagen, dass ihr bitte keine Post mehr losschickt, weil mich diese sonst nicht mehr erreicht.

Heute startete der zweite Kurs von Vero auf der Arbeit. Wieder verdammt viele Leute und ich konnte ihr wunderbar unter die Arme greifen :) "Señoras y señores, esto es Lena de Alemania"- hiess es von Vero, als sie mich allen Teilnehmern vorstellte :D 

18November
2015

Abschied von Karoline

Den Morgen habe ich Karoline beim Packen zugesehen, damit ich weiss, was ich in drei Wochen zu tun habe ;)

Gegen halb zwei haben Alicia, eine Freundin und ich, sie dann zum Taxi begleitet und dort verabschiedet. Der Abschied fiel allen sichtlich schwer... Traenen flossen :( 

Anschliessend alleine zur Arbeit und heute sind schon einige Teilnehmer vom naechsten Kurs angereist. In den letzten 3 Monaten, hat Pecos mit einigen Arbeitern und seinen Kindern ein Haus gebaut fuer Kursteilnehmer und Freiwillige die auf der Farm helfen wollen und dort dann schlafen koennen. 

Heute habe ich das erste Mal das speziel Getraenk von Argentinien probiert: Mate! 

Mate ist eine Art Teegetraenk, aber schmeckt mir gar nicht :D 

Am Abend gab es eine riesen Demo in der Innenstadt und die Busse konnten nicht wie geplant fahren. Somit musste ich nach der Arbeit zwei Kilometer nach Hause laufen- Na da kommt doch freude auf!

17November
2015

Memories for the future

 

Heute sollten wir frueher zur Arbeit kommen und im Pool von Vero entspannen. Da sagen wir doch nicht nein :P

Anschliessend haben wir viele Fotos zur Erinnerung gemacht. 

Unteranderem auch, als ich Kechon mal wieder gesprungen bin :) Wieso habe ich den Reitsport eigentlich so lange ruhen lassen?! 

 

16November
2015

bienvenida Marie

Heute war es wieder sehr warm. Hatten wieder einmal die 35 Grad Marke erreicht. 

Zudem konnten wir heute wieder eine neue Freiwillige auf dem Hof begruessen: Marie aus Frankreich. Marie spricht wenige Brocken deutsch und mit ihrem Akzent, hoert sich das ganze Zucker an :)

Nach der Arbeit haben Karoline und ich uns mit 12 anderen von der Agentur getroffen und sind in eine Bar gegangen. Haben Karoline und zwei andere Maedels so verabschiedet. Die Zeit verfliegt... Nur noch 4 Wochen und dann gehts nach Deutschland.

 

15November
2015

Community Day "Flohmarkt"

Morgens einen grossen Kuchen mit Karoline gebacken, fuer den Community Day am Nachmittag und dabei Musik der 80er gehoert :) Hammer <3

Anschliessend haben wir uns eine grosse Decke geschnappt und sind in den Park gegangen, um uns dort zu sonnen :) herrlicher Vormittag mit Buch und Musik. 

Am Nachmittag haben wir uns alle am Buero der Agentur getroffen und sind von dort aus losgezogen in einen anderen Park. Heute hiess es Kleidung verkaufen, von anderen Frewilligen, die zu viel Gepaeck fuer den Rueckflug hatten. So haben wir uns im Park aufgestellt und die meiste Kleidung wurde fuer zwei Euro verkauft. Auch ich habe was gefunden :D ein graues Sommerkleid- perfekt fuer die Reise! 

Heute habe ich Teremoto probiert. Dies ist die Sommerversion von Mate, allerdings mit Eiswuerfeln und Orangensaft. 

14November
2015

Chillo millo

Karoline und ich haben heute mal mehr die Stadt erkundet. Waren in einem weiteren Museum und anschliessend in einem grossen Park :) dort waren wir auch Tretbootfahren- war definitv eine witzige Aktion. Was uns so im Wasser entgegen kam... Muell... Schildkroeten... schwimmende Hunde :D 

 

Dirkt im Anschluss nochmal auf dem Markt, um nach neuen Dingen ausschau zu halten.

Abends wollten wir eigentlich feiern gehen, waren dann aber zu muede und haben nur einen Film gesehen: Vicent will Meer :) Immer noch eine Empfehlung wert!

13November
2015

Nachts im Museum

Nachts um drei Uhr wurde ich wach und hab mich über die Hitze im Zimmer geärgert. Nicht einmal zwei Minuten später passierte es erneut.... Erdbeben die "hab aufgehört zu zählen" folge. Erst war es nur ganz leicht, doch dann wurde es schlagartig doller. "Karoline, bist du wach?".... Keine antwort.... "KAROLINE" -"ich bin wach". Wieder fielen Bücher und Bodylotion um, die Lampe schwankte als würde sie nie wieder aufhören und das Bett zitterte. Hatten beide das P in den Augen. Nach 3 Minuten hörte es dann auf und war alles ruhig. Legten uns dann wieder schlafen und hörten am nächsten Morgen, dass das Erdbeben diesmal aus Cordoba kam, mit einer Stärke von 5,9. Also diesmal viel viel doller als das allerste Erdbeben, welches ich erlebt habe. Heilige Maria! Langsam ist aber genug...

Morgens waren Karoline und ich dann im G_ _! Es macht einfach nur Spaß und und man kann gut Frust abbauen ;)

Heute war wieder ein typischer Freitag, alle neun Klienten waren da. Bedeutet immer ziemlich viel arbeit, wenn man nebenbei noch die Boxen misten muss. Somit ging es von einem Pferd, aufs nächste Pferd und direkt zur Begleitung einer Klientin vom Boden aus. Viel zeit blieb zwischendurch nicht :D auch keine Pipi Pause. 

Und da Lena wieder mal nicht daran gedacht hat, sich einzucremen, gab es am Ende des Tages auch einen netten Sonnenbrand auf den Schultern ;) 

Abends gegen 22 Uhr bin ich mit einigen anderen losgezogen, zur Nacht der Museen. Heute waren alle Museen der Stadt bis 2 Uhr Nachts mit kostenlosen Eintritt geöffnet. Da alle Museen aber so voll waren, waren wir nur im Kunstmuseum. Anschliessend waren wir noch in einer Bar und haben uns einen Cocktail genehmigt.

12November
2015

Aussage bei Polizei

Heute morgen ging es um 9.30 Uhr mit dem Bus richtung Büro der Agentur. Dort habe ich nochmal meine Mails und Facebook gecheckt. 

Anschließend bin ich dann mit meinem Koordinator Santiago zur Polizei gefahren, um dort meine Aussage zu machen. Nach zwanzig Minuten warten, kam ich dann auch dran und ein junger Mann bat mich alleine rein, da er Englisch sprach. Somit war Santiago als Übersetzer völlig überflüssig :D 

Der nette Kerl fragte mich nach Personalien für meine Aussage. So vermutete ich es zumindest erst.... Name? Alter? Single? Handynummer? Ehm ja.... So viel dazu. Als ich ihm aber sagte, dass ich ja keine Nummer durch den Diebstahl habe, fühlte er sich etwas ertappt und wurde rot :D meine Aussage gemacht und habe dann die Polizei mit Santiago wieder verlassen. Draußen fragte ich ihn dann, ob es typisch ist, dass man nach dem Beziehungsstatus und der Telefonnummer gefragt wird. Santi verneinte dieses und fing an zu lachen :D vielleicht versucht der Polizist es ja dann über meine deutsche Adresse und schickt mir ne Karte :D 

Dann bin ich erneut zum Büro, habe meine Aussage eingescannt (Santiago glaubt, dass wenn ich die Aussage zu Projects Abroad sende, ich dann eventuell 500 Pesos ~48€ bekomme) und anschließend ein paar Bilder ausgedruckt. Wofür? Werden wenige in den nächsten zwei-drei Wochen erfahren ;) 

Am Nachmittag ging es wie gewohnt zur Arbeit. 

heute waren es übrigens 35 Grad 

11November
2015

Diebstahl

Heute war es wieder brüllend warm =32 Grad. 

Gegen Mittag kurz mit Mama und Papa geskypt. Auch Dalli hat sich kurz blicken lassen ;) haben meine Reise im Dezember besprochen :) und ich freu mich schon riesig. Obwohl, ein ungutes Gefühl alleine zu reisen habe ich ja etwas :/ 

Auf der Arbeit waren heute nicht alle Klienten, sodass es ein entspannter Mittwoch war und ich konnte die Pferde reiten. Zudem habe ich die zwei Jungs unterrichtet, die gelegentlich auf dem Hof aushelfen. War eine witzige Reitstunde. Vero war stolz und die Jungs haben sich gefreut :) Yippie!

somit ging es nach der Arbeit wie immer mit dem Bus nach Hause... Ausgestiegen wie immer an der letzten Haltestelle am 'Plaza San Martin' und von dort aus, sind es noch vier Blöcke (ca.700 Meter) nach Hause. 

An der Haustür angekommen, wollte ich meinen Haustürschlüssel aus der Tasche holen und diese war offen. Und ich bin mir 100%ig sicher, dass diese im Bus noch geschlossen war. Alles gecheckt... Geld da, iPod da, doch das Handy fehlte! Scheiße! Und nun? Im Handy waren die deutsche und argentinische SIM Karte. Direkt meiner Hausmutter bescheid gegeben und versucht beide Nummern meines Handys anzurufen, Handy war natürlich aus. War klar! Nur ein dummer Dieb lässt das Handy an. Anschießend meinen Koordinator Santiago bescheid gegeben, der mich direkt morgen zur Polizei begleiten will. Ich habe nichts gemerkt oder gehört.... Ab jetzt wird der Rucksack vorne getragen! Im Anschluss dann über das iPad von Karoline alle meine Passwörter geändert, bei meinem Handyanbieter veranlasst, dass meine Nummer gesperrt wird und habe bei Facebook bescheid gegeben, dass ich zurzeit nur über Facebook oder Mail erreichbar bin. Habe schließlich durch den Diebstahl keine Nummern....

was fürn Glück ich hier in Argentinien doch habe.... 

10November
2015

bienvenida (Willkommen) Carmen

Ganze Nacht hat es gestürmt und Gewittert. Aber wie...

Heute morgen ging es dann zur Post, um das Paket zu holen.

Anschließend dann zu einem Termin :) ihr erinnert euch an die Vertragsabschließung mit Karoline? Jahresvertrag ;) in Deutschland muss man dafür meistens ein zwei-Jahresvertrag abschließen. Hier fängt die "Einrichtung" mit G an und in Deutschland mit F. Na, schon jemand eine Idee? 

Heute konnten wir auf der Arbeit eine neue Freiwillige aus London begrüßen. Carmen löst quasi Karoline ab, die nächste Woche Dienstag ihren letzten Tag hat. 

Nach der Arbeit, waren wir drei mit Vero zu einer Präsentation, über Inklusion von Menschen mit Down-Syndrom. McDonalds beschäftigt hier in Córdoba zwei Menschen mit Down-Syndrom und der Chef sagte, wieso die Inklusion so bedeutend ist. 

Auf dem Heimweg haben wir Weihnachtsdeko an allen Straßenlaternen gesehen. Völlig verrückt für uns, weil es noch so warm ist.

09November
2015

Ausgefüllter Morgen

Heute morgen wollte ich so einiges erledigen, somit ging es als erstes ins Büro der Agentur, um die Postkarten zu holen. 

Post von Mama (einfach mal sagen, dass sie mich lieb hat und mir noch eine schöne Zeit wünscht) + Mama und Papa (vom Kurzurlaub in Berlin) :) mega süß- Gracias por todos. 

Dann zur Post, um Postkarten zu versenden und habe anschließend eine Bank gesucht, weil ich nicht mehr ausreichend Geld hatte für die andere Post, in der sich das Paket befindet. Nicht jede Bank akzeptiert meine Kreditkarte und somit bin ich zu der Bank der Nacion. Eine endlos lange Schlange für die Automaten. Mehr als 50 Leute warteten und innerhalb von 15 Minuten kam ich nur zwei Meter vorwärts. Somit brach ich die Warterei ab, verschob die Paket- und Geldabholung. 

Auf dem Weg nach Hause, bin ich in ein Reisebüro, um mir Angebote für meine Rundreise geben zu lassen. Dann kanns ja losgehen :)

Nach der Arbeit war ich dann fix bei der Bank, damit der morgigen Paketabholung nichts im weg steht :) 

Heute waren es 37°C. Verdammt warm!

08November
2015

Vierter und letzter Tag vom Kurs

Auf dem weg zur Arbeit heute morgen um acht, konnten wir aus dem Bus in einiger Entfernung viele Polizeiautos mit Blaulicht sehen. Hatten uns gewundert, bis wir näher kamen und sahen, dass bestimmt 20 Polizisten extrem viele Männer an die Wand stellten. Wow war das ein Aufsehen.

Alle Teilnehmer wurden heute in vier Gruppen eingeteilt, die daraufhin anhand einer vorgegeben Person mit Behinderung, eine Therapieeinheit vorbereiten und durchführen sollten. 

Anschließend bekamen alle Teilnehmer ein Zertifikat. Ja alle... Auch ich :)

Dann gabs leckere Argentinische Bratwurst im Brötchen, ehe dann plötzlich alle Bilder mit Karoline und mir wollten. Fühlten uns plötzlich berühmt :D Dabei hat Vero doch den Kurs gemacht und nicht wir :DD zudem bedankten sie sich gefühlt tausendmal und meinten, dass wir die Freude an der Arbeit behalten sollten.

dieser Herr freute sich besonders :D

07November
2015

Tag drei vom Kurs

Heute war der dritte Tag vom Kurs und er begann wieder um neun Uhr mit dem Theorieteil. 

Vero fragte alle Kursteilnehmer, was bei den verschiedenen Plegien (Spastiken) zu beachten ist. Einige arbeiten mit Menschen mit Behinderungen, andere sind Physiotherapeuten und wieder andere Ärzte. Also eine super Mischung, um eine Diskussion zu starten. Anschließend zeigte sie uns Videos von damals von der Reittherapie

und zeigte uns Tricks, wie man Menschen für das Pferd und auch andersrum beruhigen kann. 

Im praktischen Teil, mussten die Kursteilnehmer aufs Pferd. Alle bekamen unterschiedliche Behinderungen zugeteilt, wie zum Beispiel eine Spastik oder Blindheit. Alle waren vollkommen begeistert und es war absolut interessant. 

Heute bekam ich die Nachricht aus dem Büro, dass mich die Post liebt und wieder zwei Postkarten für mich angekommen sind :) na da bin ich mal gespannt von wem die sind. Danke jetzt schon mal :* Montag weiß ich mehr. Habe dem Herrn im Büro zurück geantwortet, dass ich hier in Argentinien mehr Post erhalte als in Deutschland :D

06November
2015

Tag zwei und Tango Show

Heute war Tag zwei vom Kurs und es sind insgesamt 50 Teilnehmer angereist. Manche kommen aus Córdoba, manche aus Buenos Aires, Mendoza, Salta und auch Bolivien und Chile sind vertreten. Dabei sollte man echt die Entfernung beachten... Buenos Aires und Mendoza benötigt man schon seine 10 Stunden Fahrt und auch von Chile mit 21 Stunden ist keine kurze Entfernung. Die Reittherapie ist hier in Südamerika nicht oft und daher nutzen viele die Chance für so einen Kurs. Dieses ist bereits der 68.Kurs und dreimal im Jahr findet so ein Kurs statt. 

Begonnen wurde wieder mit den theoretischen Teil, ehe es dann nach der Mittagspause zum praktischen Teil ging. Die Klienten kamen heute erneut, sodass alle Kursteilnehmer einen weiteren Einblick in die Therapie bekamen. 

Bin einfach so stolz auf dieses Pferd und auf mich :) "super toll auf die Therapie vorbereitet-Danke", so hat es Pecos in seinem Vortrag gesagt. Stolz wie Oskar gewesen :)  

Abends war ich mit fünf anderen Mädels in einer Tango Show.

Tango ist der typische Tanz für die Argentinier und wird auch hier als den "Sex auf der Tanzfläche" bezeichnet. Da wurde einem beim zusehen schon ganz warm, so sexy wie die getanzt haben :DD

während der Show haben wir zu Abend gegessen und uns ein Glas Wein gegönnt <3 Nachts um zwei Uhr ging es dann nach Hause- zum Glück, war auch ein langer Tag.

05November
2015

Kurs der Reittherapie

Heute begann der viertägige Kurs von Veronica. Karoline und ich sind bereits morgens um neun auf der Arbeit gewesen, um an dem Kurs teilnehmen zu können. Ich habe zwar nicht alles 100% verstanden, aber das was ich verstanden habe, war sehr interessant. Sie berichtet über die unterschiedlichen Behinderungen und wieso die Reittherapie manchmal sehr hilfreich ist. 

Anschließend gabs auch nen praktischen Teil mit den Klienten.

Nach dem ganzen Tag sind wir abends um sieben Uhr mit dem Bus nach Hause gefahren - hat mir doch tatsächlich der Busfahrer seine Handynummer zugesteckt :D

Opa? Zählt ein Busfahrer für dich auch als Gaucho? :D weil hier werden nur die Freizeitreiter als Gaucho bezeichnet, somit stünde einem Date nichts im weg? :D 

04November
2015

Empanadas kochen

Hier regnet es, bis auf den einen schönen Tag, seit Tagen und das nicht gerade wenig. Teilweise stehen die Pferde auf dem Paddock unter Wasser. Als ich ein Pferd vom Paddock zum reiten holen wollte, bin ich im hohen Bogen auf den Rücken geflogen und lag komplett im hohen Matsch :DD alles war braun und Pecos, der das ganze gesehen hat, hat sich vor lachen nicht mehr eingekriegt. Selbst zwei Stunden später stellte er die Szene nach :D

Abends ging es zum Social "Empandas kochen" ins Büro von Projects Abroad. Hat sehr viel Spaß gemacht und vorallem das Verspeisen der Empanadas war der Wahnsinn. Nun bekommt meine liebe alte Nachbarin Heidi ihr lang ersehntes Rezept :P

Im Büro habe ich direkt eine Nachricht erhalten :)

Da will ich am Montag doch mal sehen, wer mir etwas geschickt hat :) bin Gespannt- auch wenn ich nicht Miller heiße ;)  

03November
2015

Bussy

Heute ist nichts spannendes passiert... Aber da Mama und Steffen jeden Tag ein Lebenszeichen von mir hören möchten, möchte ich euch nochmal sagen, schön das es euch gibt! Außerdem ist dieser Blog ja quasi sowas wie mein Tagebuch ;)

Vor einigen Wochen bekam ich dieses Hammer Bild meiner Familie :) sie sind die besten und einfach eine knuffige Idee mit dem Bild! <3

Dann bekam ich Beweisbilder, dass mein Blog auch von meiner lieben Oma verfolgt wird :) sehr süß! 

Dieses Bild vor wenigen Tagen von meiner Mama, damit ich die Heimat zu dieser Jahreszeit nicht vergesse :P

  

Dieses Bild bekam ich nun gestern von Sven. "Ey bedeutet aber nur, dass du schnell und gesund wiederkommen sollst" :) -mach ich

 

 

Und heute dann ein zuckersüßen Video von Mama und Oma. Auch Opa war zu sehen :) 

02November
2015

Arbeitsreicher Tag

Heute waren wir um 10 Uhr schon bei der Arbeit, weil viel zu tun war...

Pferdeboxen gemistet, Jungpferd geritten, Mittagessen bei Vero (viel Fleisch und dazu Pasta *Lecker*), Außenwände vom Stall gestrichen, anderes Pferd geritten und gesprungen. Dann noch in der Reithalle die Wände gestrichen, das Pferd vom Sohn geritten (ist für Polo Spiele ausgebildet) und ne Therapiestunde mit meinem lieblingsjungen gemacht :) die Mutter ist jedesmal so dankbar und der kleine einfach so knuffig und will mich dauerhaft in arm nehmen <3 so einen als mein eigenes Kind und alles ist top :PP

An der Bushaltestelle sagte Karoline nur "oh my god"... Schön das Fell verbrannt 

Heute 24°C und viel Sonne, obwohl Wetter app zuvor 20°C und Wolken sagte... 

01November
2015

Zombie Schock

Da es heute morgen erst um sechs Uhr ins Bett ging, habe ich bis Mittags um eins geschlafen :) 

Anschließend mit Mama, Vati und teilweise Sarah geskypt :) Papa fragte mich ob er mir 3,65€ für meine Rundreise überweisen soll und obs ausreichen würde :D ach locka.... Nicht!

Leckeren Obstsalat mit Karoline gemacht 

Und direkt im Anschluss sind wir zum Zombie walk. Ich glaube, die Argentinier übernehmen einfach alle Feierlichkeiten aus anderen Ländern, nur damit sie mehr Gründe zum feiern haben :D 

 

Eh... Laufen? Aber erst nen Selfie ;) 

Der Herr auf dem ersten Bild in der braunen Jacke, hat mich auch erst verfolgt und "Help me" gegrunzt. Sehr gruselig :DD

Abends waren wir in einem Restaurant essen mit 12 anderen Mädels. War quasi ein Abschiedsessen für eine Freiwillige, die vier Wochen hier war und morgen abreist. Für mich gabs einen mega großen leckeren Salat mir Hähnchen und dazu ein (später auch zwei) mega leckeren Drink "Mojito mit Maracuja". Gönnen!

Heute erneut ein Regentag! Und war sogar leicht kühl, sodass man ne Jacke brauchte.