Eine Reise nach Argentinien

26.08.-18.12.2015

Berichte von 09/2015

30Sept
2015

Feiertag

Die feiern doch tatsächlich alles hier... Heute war ein Feiertag und somit hatten wir frei. Geilo! 

XY hat Córdoba entdeckt und deshalb war heute ein Arbeitsfreier Tag. Der Mann von Veronica fragte uns gestern allerdings, ob wir nicht doch kommen wollen um die Pferde zu reiten. Da haben wir nicht lange überlegt und ich bin bereits morgens um halb elf zur Arbeit. Karoline musste noch zum Spanisch Unterricht. Auf der Arbeit angekommen, sollte ich direkt ein Pferd fertig machen und reiten <3 Frances! Das Pferd vom Mann :) 

 

Ich bin echt verliebt in dieses Pferd! 

Anschließend noch zwei weitere Pferde geritten, bis Vero dann sagte "Mittag ist fertig". Somit war ich bei ihr und ihrer Familie zum Mittagessen eingeladen. Rind, Schwein, Hähnchen, Gemüse, Reis, Kartoffeln- die Auswahl war gigantisch! 

Nach dem Festmahl sollte ich dann das eine Jungpferd longieren, welches ich seit Wochen jeden Tag trainiere. Heute wusste ich wofür- ich sollte das Pferd einreiten. Hier wird nicht lange gezögert: drauf setzen und erstmal los galoppieren, damit der Überraschungsmoment auf meiner Seite ist. Hat alles super geklappt :) 

Ich zeigte Vero Bilder von zuhause und erzählte ihr genau, was meiner Eltern und ich beruflich machen. Sie war fasziniert und meinte, dass sie nach Deutschland kommen will! Anschließend erzählte sie, dass sie ebenfalls ein kleines Haus neben ihr Haus bauen möchte für Menschen mit Behinderungen, aber ihr Mann Pecos meint, dass wäre sehr viel Arbeit. Wie recht er hat ;) zudem erzählte sie, wie sie auf die Reittherapie kam: ihr Cousin hat Autismus und ihre Nichte hatte vor etlichen Jahren einen Autounfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. 

Nach dem reiten, fuhr Veronica uns zu ihrer Nichte, um uns diese vorzustellen. Sie war die beste in der Universität, bildhübsch und war sportlich sehr aktiv- Veronica weint noch heute wenn sie sie sieht. Veronica ist ein sehr emotionaler Mensch. Als ich ihr von dem Wohnheim meiner Eltern erzählte, liefen ihr die Tränen auf der Wange runter und sie bedankte sich. 

29Sept
2015

Cerveza y espanol

Heute gabs genug zu tun auf der Arbeit :D 

Karoline, einige andere Freiwillige und ich sind nach der Arbeit zu einem Hostel. Dort war das Motto "Cerveza y Espanol" (Bier und Spanisch) und das Treffen ist eigentlich dafür gedacht, dass Einheimische und Leute von anderen Ländern zusammenkommen. Und evtl dabei ihr Spanisch verbessern können... naja gab zum Glück welche dabei, die auch Englisch sprachen ;)

Später ist die ganze Truppe in eine kleine nette Bar, wo es Live Musik und leckeren Wein gab :) 

28Sept
2015

Ich wollt mal Danke sagen

Da absolut nichts spannendes passiert ist heute, wollte ich mich bei allen lieben Leuten bedanken, die Kommentare in meinem Blog hinterlassen.

Danke an Anna, Mama, Heidrun und Gudrun :) freue mich jedesmal über eine Benachrichtigung eines Kommentars.

27Sept
2015

La Falda

Heute waren Lotte und ich in La Falda. Ein kleiner süßer Ort mit einer Uhr

 Und tollen Geschäften :P konnte nicht nein sagen zu einer Tasche. Also habe ich die Tasche bezahlt, die Dame gefragt wie lange sie geöffnet hat und sie gebeten die Tasche zurück zulegen. 

Anschließend sind wir 8 km durch den schönen Ort gelaufen bis zu einer Stelle, wo wir 30 Pesos (3€) zahlen mussten. Natur pur hier :) wie ich es liebe und vermisse!

Ein riesen Stausee

große Felsen und immer kleine Wasserfälle darin 

Ein Stück weiter haben wir sie dann endlich gefunden :) die sieben Wasserfälle <3 

Hier haben wir unser Lunchpaket gegessen und waren einige Stunden hier, ehe wir wieder in die Stadt zum Geschäft sind. 

In der Stadt angekommen, war das Geschäft geschlossen. Na super! Tasche bezahlt und der Laden hat zu.... In guter Hoffnung haben wir eine Stunde gewartet. Zum Glück- es war Mittagspause. 

Heute habe ich mir nen Sonnenbrand eingefangen. Waren 28°C. Ganz okay für den Frühling....

 

Kurze Anmerkung: heute bin ich auf den Tag genau einen Monat hier! 

26Sept
2015

Villa Carlos Paz

Heute waren Lotte und ich im Ort "Villa Carlos Paz",  welcher aber noch zur Provinz von Córdoba zählt. Der Ort war innerhalb von einer Stunde mit dem Bus zu erreichen und mit nur 2,50€ Buskosten absolut günstig.

Wir sind durch etliche Läden gegangen, haben kleine Geschenke gekauft und haben Empanads gegessen. Mittlerweile mein Lieblingsgericht hier ;)

Unsere Zeit haben wir lange am schönen großen See verbracht, mit Blick auf die Berge. Zwischendurch hat sich die Sonne auch mal gezeigt an diesem bewölkten Tag.

 

Es war so ruhig und entspannend :) Ich hasse mittlerweile das Stadtleben von Córdoba!! Zu viele Menschen und verrückte Autofahrer die dauerhaft hupen.

25Sept
2015

Schon wieder.....

Gruselig, wenn das Bett und die Lampe zu wackeln beginnen! Um 23.52 Uhr wieder ein Erdbeben.... wenn ihr mich fragt, ziemlich häufig diese Erdbeben!

 

24Sept
2015

Wechselbad der Gefühle

Gegen Mittag habe ich mit Mama und Papa geskypt <3 Die Verbindung war zwar sehr schlecht, aber dennoch schön sie mal gesehen zu haben :) 

Da Karoline seit gestern unterwegs ist (Gaucho Festival und übers Wochenende in Buenos Aires), bin ich heute sehr gut gelaunt vierzig Minuten eher zur Arbeit. Übliche Aufgaben erledigt und dann mit einer anderen Freiwilligen eine Therapiestunde gemacht. Dabei mag ich das andere Mädel gar nicht. Als wir uns kennen lernten vor drei Wochen, sagte sie, was ich denn in Argentinien wolle wenn ich doch kein Wort spanisch spreche (Karoline hat es mir übersetzt) absolut arrogant. Heute hat mich die Klientin etwas gefragt und da ich einzelne Wörter verstanden habe, wollte sie wissen wie mein Geburtstag war. Und bevor ich Überbaupt antworten konnte, sagte die doofe Ziege: No able Espanol (spricht kein Spanisch) und lachte. Ar! Ich war so verletzt, traurig und wütend. Auf die Ziege und auf mich, dass ich langsam mal was unternehmen muss... 

Später sagte mir Veronica, dass ich Kechon (Pferd welches ich seit Tagen/ Wochen reite) fertig machen und reiten soll. So schlecht gelaunt, dass ich dachte, ok schnelle Runde auf dem Gaul und gut ist.    Veronica wollte, dass ich auch heute springe und sagte "Salto". Kein Problem-nehmen wir die kleinen Hindernisse für ein bisschen Gymnastik. Irgendwann bemerkte ich, dass mich Veronicas Mann Peco beobachtet. Normalerweise ist der eher selten zu sehen. Er kam auf den Reitplatz und baute ein höheres Hindernis etwas tiefer, dennoch kleiner als das Hindernis, welches ich gestern gesprungen bin. Um ihm zu zeigen, dass ich mit dem Pferd höher springen kann, bin ich einfach über das Hindernis von gestern gesprungen. Peco stand mit großen Augen da und fing an zu klatschen. Er erklärte mir mit Körpersprache, was er so toll an mit findet. Kurz zusammengefasst: keine Angst, gutes anreiten an den Sprung, richtige Hilfen im richtigen Moment, Lehrer für das Pferd und ihm gefällt mein europäischer Reitstil. 

Er sagte was zu Veronica und ging.Vero eskalierte körperlich wortlos und sprang dauerhaft freudestrahlend in die Luft. Ich wusste erst nicht wie mir geschah, bis sie es mir erklärte " hermoso, he love you. You ride the horse from my huseband tomorrow or Monday" (wunderbar-er liebt dich. Du reitest das Pferd von meinem Mann morgen oder Montag.) Ihr Mann ist ein sehr angesehener Springreiter hier in Argentinien und ging früher auf Turniere- im Aufenthaltsraum mehrere Auszeichnungen. JACKPOT :) Oh war ich happy- tolle Anerkennung.

Anschließend sollte ich ein Jungpferd longieren. Da dieses sehr neugierig war, auf das was sich draußen abspielt, bin ich zur Belohnung nach getaner Arbeit mit dem rausgegangen. Zur Sicherheit habe ich Claudia (Helferin) mitgenommen- man weiß ja nie. Alles ganz super, bis dumme Vögel das Singen anfingen, das Pferd sich erschrak und direkt in meinen Hacken sprang. Vor Schmerz schossen mir Tränen in die Augen.

 Knöchel gekühlt- wurde dick.

23Sept
2015

Hermoso

Yiha :) wieder einmal gesprungen :) habe meiner Chefin von meinem damaligen Reitunfall erzählt und sie sagte, dass ich nur das machen soll, was ich mir zutraue. Zudem zeigte sie mir ihre Erfahrungen mit Reitunfällen... Schlimmste: Eine riesen Narbe, die sich über den ganzen Bauch zieht. Das Pferd ist damals mit Hufeisen auf ihren Bauch gesprungen, nachdem sie vom Pferd gefallen war.

"Take it easy" sagte sie die ganze Zeit und ich sollte nur kleine Sprünge anreiten. Doch mich lachte schon länger dieses eine höhere Hindernis an... Beine zusammen und Angst überwinden! Ich hatte doch tatsächlich vergessen wie schön fliegen mit dem Pferd ist :) Hammer! "Hermoso" - kam dann ganz laut von Veronica, was so viel heißt wie wunderbar/ wunderschön!

Mein Koordinator Santiago kam heute auch wieder, um zu fragen ob alles gut ist. Leider nach wie vor das Problem, dass ich kein Spanisch spreche... Ist echt doof, da es für die Arbeit schon ziemlich wichtig ist. 

 

Warum auch immer... War ich abends beim Fußball. Social diese Woche war ein Fußballspiel von der Agentur aus. Bin nur zum zugucken hin, da ich seit einigen Tagen unerklärliche Rücken- und Knieschmerzen habe. Fand ich jetzt auch nicht schlimm. Fußball ist eh nicht so meins ...("aus" - ok das war ein schnelles Spiel, nicht mal 30 Sekunden. Lena setzt sich auf die Bank, bis ihr alle erklären, dass der Ball aus war und nicht das Spiel...)

22Sept
2015

Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

Heute Nacht um vier Uhr hatten wir wieder ein kleines Erdbeben. Zwar nicht lange und nicht doll, aber es war mal wieder eins. Dafür, dass es alle paar Jahre vorkommt, war es bisher schon ziemlich häufig :/ 

 

Die Argentinier feiern scheinbar hier alles. Letzte Woche den Lehrertag, an dem alle Schulen geschlossen hatten und selbst Karoline und ich Gratulationen bekamen.

und heute den Schülertag. Alle Schüler von Veronica bekamen Geschenke. Völlig irre. 

21Sept
2015

Furchtbar müde

Heute morgen um 8.00 Uhr kamen wir dann in Córdoba an. Schreckliche Fahrt! Die Klimaanlage war irre laut und kalt. Wäre am liebsten ausgetickt- bei dem Lärm kann man nicht schlafen.

Wollte mich zuhause dann noch etwas schlafen legen, doch das hat irgendwie auch nicht geklappt.

Somit bin ich mit nur maximal 3 Stunden Schlaf am Nachmittag zur Arbeit gegangen.

Ich habe mich gefühlt wie ein starker Bär! Okay ein kleiner Bär. Aus Plüsch... An einem Schlüsselbund.

20Sept
2015

Bummeln in der City

Heute haben wir die Innenstadt von Mendoza besichtigt. Riesenrgoße Parks, in denen man die Seele baumeln lassen kann. Viele Souvenirshops hatten heute auf dem Sonntag offen, sodass wir natürlich einige Male die Gelegenheit genutzt haben. Was, wird aber nicht verraten ;)

Zudem haben wir eine tolle Kirche gesehen

der Fahrer von gestern hat uns ein Pizza Restaurant in der Innenstadt empfohlen- diese war mega lecker! 

Abends um 21.00 Uhr haben wir dann den 10 -stündigen Bus nach Córdoba zurückgenommen. 

Tolles gelungenes Wochenende!

19Sept
2015

Die Tour

Was ich heute erlebt habe, kann ich gar nicht in Worte fassen. Auch Bilder können es nicht beschreiben... WUNDERSCHÖN

Wir haben den geplanten Ausflug in die Natur/Berge gemacht- Auto mit englisch sprechenden Fahrer gebucht. Zwar hat diese Aktion für jeden von uns 20€ mehr gekostet als der Bus, aber wir konnten jederzeit anhalten und tun was wir wollten. Zudem hat der Fahrer uns Stellen gezeigt, wo der Bus nicht einmal annähernd hingekommen wäre. 

Morgens um 8.00 uhr begann der Trip. Wir hatten eine irre lange Fahrt vor uns, immer mit Blick auf Schneebedeckte Berge. Einfach fantastisch! 

Die Natur dort in den Bergen ist Atemberaubend. Durch die Berge zieht sich auch ein kleiner Fluss und inmitten dieser Berge ist ein wunderschöner See.

Wir haben sehr oft angehalten, die Natur genossen, Fotos gemacht und an den Bergen konnten wir Lamas sehen. 

Wir sind ein ganzes Stück in Richtung Chile, bis wir dann tatsächlich den Schnee unter den Füßen hatten. Der Wind war eiskalt, aber es war toll :)

Wir wollten in den Naturpark, doch da durften wir nicht weit rein, weil es fünf Minuten vorher ein kleines Erdbeben gab. Der Fahrer gestand uns, dass er das Erdbeben durchs Lenkrad bemerkt hat, uns aber nicht beunruhigen oder Angst machen wollte. Ach halb so wild- sind ja nur knapp eine halbe Stunde vom großen Erdbebengebiet entfernt....

Kurz vor Chile haben wir eine kleine Pause gemacht, etwas im Restaurant gegessen und mit dem Fahrer Blödsinn erzählt. Diskussionen über die letzte WM - ich liebe bekanntlich ja Fußball :D  aber dennoch war es sehr witzig.

Auf dem Rückweg zeigte er uns ein altes verlassenes Hotel mitten in einem Berg und kleine Naturwunder. Total irre fand ich dieses: 

Man legt Figuren in dieses bestimmte Wasser und der Sand setzt sich an diesen Figuren ab. Zum Schluss hat man solche tollen Dinge aus Sandstein. 

Zudem waren wir an einer natürlichen Brücke, direkt an dem Fluss. Es war toll!

Ob ich diese Tour nochmal machen würde oder ob sich das für den Preis gelohnt hat? Jederzeit! Alles was wir gesehen haben, haben die Leute der Bus Tour nicht erlebt (später im Hostel erfahren). 

Abends gabs noch freien Wein im Hostel. Schönen Gruß an Papa- sehr trocken :D 

 

18Sept
2015

Mendoza

Die Nacht haben wir (Selina, Lotte und ich) den Bus ins 10-stündige entfernte Mendoza genommen. Mädelswochenende :) zum Glück haben wir heute alle frei bekommen! 

Völlig übermüdet kamen wir um 9.00 Uhr an unserem Hostel an und durften direkt Frühstücken.

Da Mendoza sehr bekannt für seine Landschaft und Weine ist, haben wir solche Trips ganz oben auf der Liste. Nach einem kurzen Abstecher in die Innenstadt,

ging es um 14 Uhr mit Selina zu einer Weintour mit dem Bus.

leider falsche Jahreszeit für diesen Besuch

 

Die erste Weinbesichtigung war sehr interessant, allerdings gabs nur Rotwein. Nicht so mein Fall. Dieses trockene Zeug wäre eher was für meinen lieben Papa ;) 

Aber die Aussicht war der Hammer. Über den Weinanbau hinweggesehen, konnte man von weitem einen Berg mit Schnee sehen. So wunderschön! Dann ging es weiter zu einer Olivenfarm. Dort wurden die Oliven verarbeitet zu Oil oder Bodylotion. Auch sehr interessant. Zum Schluss ging es nochmal zu einem Weinanbau. Diesmal war der Wein echt Lecker :) 

Nach der Tour sind Selina, Lotte und ich zur Touristikinformation und haben für morgen den nächsten Ausflug gebucht. Wer weiß, ob wir jemals wieder nach Argentinien kommen... Anschließend sind wir noch auf ein Straßenfest gegangen. Sehr interessant und spannend die einzelnen Stände.

Zu Essen gab es an diesem Stand zum Beispiel Ziege.

17Sept
2015

Sehr christlich

Viele Argentinier sind sehr gläubig und sie beten an jeder christlichen Gedenkstätte.

Auf der 40- minütigen Fahrt zur Arbeit, haben mehrere Leute bis zu acht Mal das christliche Kreuz in die Luft gezeichnet und ihr eigene Hand geküsst. Dieses war zum Beispiel an Kirchen, der Maria oder Jesus Statur. Sehr beeindruckend, aufgrundessen weil es nicht nur ältere Leute tun, sondern auch teilweise die 8-jährigen und Jugendlichen. 

16Sept
2015

Normaler Tag? Bis zum Abend...

Ob ich heute was erlebt habe? Und ob! Der Tag war wie immer... Kam aus der Dusche, ging in mein Zimmer, um eine Whats-App Frage zu beantworten "wie war deine Woche bisher"(19.55 Uhr Argentinische Ortszeit). Wollte gerade mit "gut" antworten, als in dem Moment mein Bett vibrierte und wackelte. Ich dachte mir ist schwindelig und setzte mich aufs Bett. Dann sah ich die Deckenlampe wackeln, meine Bodylotion und Wasserflasche umfallen und hörte Alicia und Florencia schreien "Chickas Vamos, Atencion". Wir mussten so wie wir waren das Haus verlassen. Neunter Stock und das Treppenhaus runter rennen, den Fahrstuhl durften wir nicht benutzen- logisch.

Die Kinder schrien und alle waren in voller Panik. Im Treppenhaus löste sich der Putz über mir von der Wand... Wir standen mehrere Minuten lang auf der Straße und haben gewartet. Und auf der Straße merkte man kaum etwas. Nach 20 Minuten trauten sich einige wieder in ihre Wohnung. Unsere Hausmutter Alicia wollte nicht, dass wir schon in die Wohnung gehen, falls nochmal ein Nachbeben kommt. Florencia erreichte die Nachricht von einigen Freunden, dass das Erdbeben von Chile kommt. Dort wurde eine Stärke von 8,4 gemessen. Als Florencia die Nachricht zuende laß, sollte Alicia recht haben- ein Nachbeben. Meine Beine zitterten und Bäume wackelten. Nach einer guten Stunde konnten wir wieder in die Wohnung. 

Bin gespannt ob die Nacht noch was kommt, da um 23.00 Uhr ein Tsunami in Chile erwartet wird. Mehrfach darüber zu lesen ist im Internet. Auch auf N24 wurde darüber berichtet. 

 

Sowas will ich nie wieder erleben! Albtraum! Aber mir geht es gut. Keine sorge... 

15Sept
2015

Nachträglich

Veronica hatte gestern meinen Geburtstag vergessen und weil sie das nicht auf sich sitzen lassen wollte, hat sie zu heute nachträglich einen Kuchen gebacken :) 

 

Ich hatte wieder drei Wünsche frei. Was für ein Glück! Ich wählte dieselben, damit sie auch in Erfüllung gehen... Hoffentlich :)  

14Sept
2015

GEBURTSTAG :)

Geburtstag ohne Familie, Freunde und das auch noch in einem fremden Land... 

Traurig war ich ja schon. Erstmal weinend aufgewacht, nachdem ich wunderschöne Sprachnachrichten von Mama, Papa und Björn angehört habe. Gibt doch nichts schöneres als die altbekannten Geburtstagslieder.

Mittags bin ich mit Karoline essen gegangen. Einfach aber Lecker ;) 

Auf der Arbeit gabs dann Kekse, Kuchen und Tee :) 

 

 

Als wir Abends nach Hause kamen, gabs ganz normal essen und wir haben uns Bilder von der Reittherapie auf dem Laptop angesehen. Habe nicht mehr gedacht, dass dann noch was kommt... Die Tochter räumt den Tisch ab, kommt aus der Küche, schaltet das Licht aus und hat zwei kleine Kuchen mir einer Kerze in der Hand. Hab ich mich gefreut :) echt süß! 

Hier in Argentinien hat man drei Wünsche frei, ehe man die Kerze auspustet. Habe ich natürlich gemacht- die Wünsche werden aber nicht verraten, sollen ja in Erfüllung gehen... :) 

 

selfie mit Karoline, Alicia und der Tochter Florencia :DD

 

 

Abends sind Karoline, Selina und ich noch in eine Bar und haben uns erstmal Argentinisches Bier gegönnt :P

Geschenke gabs auch :) Bodylotion von Alicia, Armband und Kekse von Karoline :) und die gute deutsche Milka Schokolade von Selina :)) 

13Sept
2015

La Quebrada

Heute haben wir einen Ausflug nach La Quebrada gemacht. Wunderschön!! 

Flüsse, Steine, Wälder, Berge... Natur pur <3 

  
 freilebende Kühe inmitten der Natur :D 

 ein wunderschöner See :)

 ich liebe diese Natur <3

 coole Truppe gewesen :)

 

Etwas traurig war ich dennoch... Das Mama auch immer mit ihren Geschichten jedesmal kommen muss: Heute vor 22 Jahren lag ich um diese Zeit im Krankenhaus.

12Sept
2015

La Cumbre

Heute haben wir Mädels einen Ausflug gemacht. Bereits um neun Uhr haben wir den Bus Richtung La Cumbre genommen und sind mit diesem zwei Stunden gefahren. La Cumbre ist ein kleiner Ort der zwischen  Bergen versteckt ist. 

Erst haben wir das Dorf besichtigt und haben dann eine Kleinigkeit zu uns genommen.

Hamburger und pommes :D

Dann sind wir zu einer Ranche, bei der wir Pferde für einen Ausritt "mieten" konnten.

Es war ein herrlicher Ausritt mit toller Aussicht vom Berg. So viel schöne Natur. Und die Jesus Statur haben wir auch entdecken können ;)

.   

.  

Einen dicken Sonnenbrand habe ich mir bei diesem Ausflug geholt, obwohl es hieß: nur 6°C dort im Tal. Die Sonne arbeitete aber auf Hochtouren, sodass wir 23°C hatten.

11Sept
2015

Hundebabys <3

Als ich mit der täglich Arbeit beginnen wollte, hörte ich es fiepen aus einer kleinen Ecke mit Heu. Darin hatte sich der Hund von Veronica versteckt und bekam zu dem Zeitpunkt gerade ihre Welpen. Oh mein Gott wie süß!! Neun kleine Hundebabys :) Veronica wollte mir einen schenken, doch im Handgepäck ist der kleine Fratz in drei Monaten etwas schwer zu verstecken. 

10Sept
2015

Salsa

Heute ging es von der Agentur aus zu einem Salsa Workshop. Da kam man ganz schön ins Schwitzen... Tanzen kann ich es leider immer noch nicht :D ist mir definitiv zu schnell- bevorzuge dann doch den Bierkastentanz (Walzer) :D 

Die zwei hatten es richtig drauf... Sehr sexy getanzt!!

09Sept
2015

zum Glück verlaufen!

Die Überschrift hört sich merkwürdig an? Die ganze Sache ist auch merkwürdig :D

Ich wollte nur ein bisschen spazieren gehen und ging so die Straße entlang. Eigentlich nichts falsch zu machen. Dann sah ich ein altes Haus, toll beschmückte Bäume

tolle Malereien auf Hauserwänden und wusste dann plötzlich nicht mehr wo ich war. In 200 Meter Entfernung sah ich eine wunderschöne Kirche und bin zu dieser hin. 

Als ich vor ihr Stand, beeindruckte mich die Größe. Nicht zu vergleichen mit einer Einbecker Kirche (Gruß an Anne+ Toni ;)) und erst recht nicht die Lüthorster. 

 

Ich war so neugierig und musste mir diese von innen ansehen. Unglaublich schön! Tolle Malereien und alles liebevoll dekoriert. War noch nie so fasziniert von einer Kirche...

Als ich aus der Kirche kam, wusste ich plötzlich den Weg zurück. Merkwürdig... :)

 

08Sept
2015

völlig normal

    

Dies sind ja bekanntlich... Meine lieblingsparks - Plaza de Italia und plaza de Julio. Doch heute morgen war ich sehr geschockt....

Zum ersten Mal sah ich, wie in beiden Parks von mehreren Personen Marihuana geraucht wurde. 

Als ich später die Tochter meiner Gastfamilie fragte, sagte sie mir, dass es hier völlig normal, legal ist und zum Alltag gehört.

Aber Mama keine Angst, sowas rühre ich nicht an. Weiß ja, dass ich dann nicht nach Hause kommen darf ;)

07Sept
2015

die Farm

Buenos noches (Guten Abend)  

Estoy bien (mir geht es gut) 

Heute stelle ich euch mal die Farm vor, weil nichts spannendes passiert ist ;) 

  die Zuckersüßen Hunde :) 

 die Außenboxen mit Blick auf die Reithalle links.

  die Reithalle, in der die Therapie stattfindet. Flaggen- von all den Ländern die bereits auf dem Hof gearbeitet haben. Deutschland zu finden? :P

  weitere Außenboxen, wo die Pferde leider die meiste Zeit angebunden sind... Mit Blickrichtung zum Außenplatz <3

Hiermit ein Gruß an Tante Daggi: auch wenn mir mancher Umgang mit den Pferden von denen nicht so gefällt, so bleibe ich dann doch ziemlich ruhig und gebe den Pferden anschließend gaaaanz viel Liebe. Habe genug davon :D 

  der Außenplatz mit Sprüngen. Ich liebe ihn :) 

 nicht zu vergessen: Die Hofherrin Veronica mit dem heutigen Klienten. Den Kuchen hat Veronica heute ausgegeben :) mmmmh jamjam lecker! 

 verliebt :) <3 

Grüße nach Alemania (Deutschland) :) 

06Sept
2015

Hola, soy Lena Müller/ Hallo, ich bin Lena Müller

Heute hieß es Spanisch lernen. Kann ja nicht sein, dass ich so wenig bis fast gar nichts verstehe... :D

Zum lernen habe ich mir den Park "Plaza de Italia" gewählt. Wunderschön hier... Wasserfälle und alles blüht <3

05Sept
2015

shopping und Party

Der Tag begann schon super :) shopping im drei Block entfernten Shopping Zentrum. 

Auf dem Weg zu einer Party, sind wir nachts um eins auf eine Gruppe gestoßen, die Tango getanzt haben :) ein Jugendlicher saß auf dem Marktplatz und hörte mit seinem Ghettoblaster Musik... Irgendwann machte er ein Tangolied an und plötzlich kamen so viele Leute auf den Platz um zu tanzen. Irgendwie erinnerte das ganze an Zombies :D Als das Lied vorbei war, gingen plötzlich alle weiter als wäre gerade nichts gewesen. Abgefahren....

Um nochmal auf die Party zurück zu kommen... Da wir schon guten Kontakt zu einigen Argentiniern haben, baten sie uns zu einer exklusiven Party zu kommen. Wir gingen gemeinsam zu einem Theater und wir dachten uns die wollen uns veräppeln. Einer der Einheimischen klopfte an die Tür, ein anderer öffnete diese und bat uns herein. Anschließend gingen wir durch eine andere Tür und direkt vor uns eine tanzende Menschenmasse. Hammer. Dieses Theater verwandelt sich einmal im Monat zu einer riesen inoffiziellen Party mit geladenen Gästen. 

Von einem anderen Freiwilligen von Projects Abroad wurde ich dann nach Hause gebracht: deutsche Manieren ;) weil hier ein blondes Mädel mal ausgeraubt und zusammengeschlagen wurde vor der Haustür auf dem Heimweg von einer Party. Heißes Pflaster...

02Sept
2015

Ausgefüllter Tag :)

Der Tag begann mit zwei Stunden Lesung in der Universität von Cordoba über die Reittherapie von Veronica.

Zwar nur die Hälfte verstanden aber nen Zertifikat gabs trotzdem :) :D

Heute durfte ich ein echt tolles Pferd abreiten :) als ich Veronica dann fragte, ob ich einige Hindernisse springen darf, kam nur die Antwort "Vamos" :D 

Zum Ende des Tages sollte ich eine Therapiestunde alleine führen. Ein Mädchen mit Autismus und ein Junge mit einer Spastik im rechten Arm. Man hatten wir Spaß :D 

Einmal in der Woche veranstaltet die Agentur ein Treffen "social week", damit wir Freiwilligen uns alle kennenlernen und austauschen können. Heute fand dieses treffen in der Bar "Don't Worry" statt. Echt coole Bar :)

Wir werden immer mehr und es sind sogar einige Deutsche eingetroffen ;) Frankfurt, Berlin, Peine....

 

01Sept
2015

Typisch Argentinisch

Heute gab es typisches Argentinisches Essen.

Teigtaschen mit Sauerkraut, Oliven, Hack, Schinken, Käse und Rosinen. Man glaubt es kaum, aber es war Muy bien- sehr gut :) 

 

Heute war ein typischer Wintertag für Argentinien = es waren 12°C und der Wind pfiff einem um die Ohren.